Betriebliches Gesundheitsmanagement zum Thema Hochsensibilität

Hochsensibilität als Herausforderung im Arbeitsalltag

Im beruflichen Kontext zeichnet hochsensible Menschen ein hohes Maß an Lösungskompetenz, Empathie und Gewissenhaftigkeit aus. Menschen mit dieser Ausprägung sind in der Lage, Zusammenhänge differenziert zu betrachten. Häufig erkennen hochsensible Menschen Missstände im Team oder Unzufriedenheit beim Kunden deutlich früher als KollegInnen. Empathische Fähigkeiten und ein ausgeprägter Gerechtigkeitssinn dieser MitarbeiterInnen können für Unternehmen eine wichtige Ressource sein. Sie sind hilfreich, um den Kontakt zu Kunden und Geschäftspartnern zu verbessern und die Zusammenarbeit im Team aufmerksam zu gestalten.

Da die Intensität der aufgenommenen Informationen höher empfunden wird als bei anderen Menschen, erleben Hochsensible häufig eine Reizüberüberflutung auf unterschiedlichen Ebenen. Besonders im beruflichen Alltag führen Zeitdruck, Unruhe am Arbeitsplatz und mangelnde Wertschätzung durch KollegInnen und Vorgesetzte zu einer hohen Belastung.

Wenn der entsprechende Ausgleich dazu nicht möglich ist, kann das Stresspotential für hochsensible Menschen zu Überlastung führen und die Arbeitsfähigkeit maßgeblich herabsetzen. Werden die Arbeitsbedingungen jedoch an die Bedürfnisse angepasst, so ist eine zunehmende Arbeitszufriedenheit und Produktivität der MitarbeiterInnen zu erwarten.

Angebote für Unternehmen